Zur Werkzeugleiste springen

Es geht los mit dem Wohnmobilblog

Um es vorwegzunehmen, wir besitzen unser Wohnmobil bereits seit 4 Jahren. Allerdings habe ich die ganze Zeit über versäumt festzuhalten wo wir bereits übernachtet haben. Es gibt zwar ein paar Fotos, aber ein richtiges Fahrtenbuch oder Logbuch habe ich aus Bequemlichkeit nie angelegt.

Das Wohnmobil im täglichen Gebrauch

Neben richtigen Reisefahrten wie zum Beispiel nach Großbritannien, zum Nordkap und Ferien auf dem Südseecampingplatz Wietzendorf waren auch viele Kurzübernachtungen dabei. Das liegt daran, dass ich das Wohnmobil nicht nur für Reisen benutze sondern auch als tägliches Fahrzeug. Das heißt, ich habe keinen PKW. Ist zwar nicht ganz richtig, weil ich auf den PKW, den Birgit überwiegend fährt, auch zugreifen kann. Dies hatte sich so ergeben, weil ich ein Wohnmobil haben wollte und Birgit Bedenken geäußert hatte. Nicht zu Unrecht, denn ein weiteres Fahrzeug verursacht enorme Kosten und dafür könnten wir auch regelmäßig ein Ferienhaus mieten. Also entschieden wir, dass ich das ganze Jahr über mit dem Womo fahre. So ist es dann auch gekommen, mittlerweile tut es mein bester Freund mir gleich, er hat sich für ein Womo statt PKW entschieden. Wir beide sind auch oft ohne die Frauen für eine Nacht unterwegs.

Fakten und Daten zum Fahrzeug

Eine kurze Info zu meinem Wohnmobil: das Schmuckstück ist aktuell 28 Jahre alt, ein Peugeot mit 2,5 Liter Turbodiesel und 6,1 m Länge. Es hat alles was ein modernes Wohnmobil auch hat wie Dusche, Toilette, Kühlschrank, Kochmöglichkeiten und mehrere Schlafplätze. Wer es ganz kuschelig mag, findet für 5 Leute einen Schlafplatz, wir waren bisher höchstens zu dritt damit unterwegs. Eine Werkstatt sieht das Fahrzeug bei mir nicht. Da ich ausgebildeter Kfz-Mechaniker und Industriemeister bin, werde ich einen Teufel tun und eine fremde Person an das Fahrzeug lassen.

Ich hoffe meine Disziplin reicht aus um jetzt jede Übernachtung hier im Blog einzutragen und wünsche Euch viel Spaß beim Lesen.

Kommentar verfassen