Zur Werkzeugleiste springen

Thermomix – Fischfrikadellen mit Beilagen

Dazu gibt es Kartoffel- und Zucchiniwürfel in einer cremigen Sauce und als Extra einen Auberginendip. Außer dem Dip wird alles im Thermomix zubereitet.

Alles aus dem Thermomix (außer Auberginendip)

Das Rezept ist für 4 Personen ausgelegt

Für den ersten Schritt braucht ihr den Thermomix noch nicht, weil die Auberginen im Backofen gegart und später püriert werden. Stellt den Backofen auf 200 Grad, Umluft ein.

2 Auberginen, halbieren, die Schnittflächen zuerst mit etwas Öl bestreichen und salzen. In den Backofen auf ein Rost legen und dann ca. 40 Minuten backen. In der Zeit könnt ihr mit den Fischfrikadellen, den Kartoffeln, dem Gemüse und der Sauce beginnen. Wenn die Auberginen fertig sind, werden sie in Stücke geschnitten, zusammen mit

2 El Tomatenmark

1 El Zitronensaft

1 Zehe Knoblauch

etwas Chillipulver, Salz und Pfeffer nach Geschmack

in ein hohes Gefäß geben und pürieren.

Fischfrikadellen

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel, halbiert, 3 Sek. Stufe 5
  • 80 g Paniermehl
  • 1 Ei
  • 3 Tl Senf
  • 1 Tl Salz
  • 1/4 Tl Pfeffer
  • 2 El Dill, getrocknet
  • 500 g Kabeljau-Filets, frisch oder aufgetaut in Stücken alles zusammen 30 Sek. Stufe 4,5 mixen

Aus der Masse dann 8 Frikadellen formen und in

  • 2 El Paprikapulver edelsüss wälzen

Die Frikadellen auf den leicht eingefetteten Einlegeboden des Varomas verteilen.

Kartoffeln, Zucchini und Sauce

In den sauberen Mixtopf

  • 400 g Wasser
  • 1,5 Tl Gemüsebrühpulver

Gareinsatz einhängen

  • 600 g Kartoffeln in mundgerechten Stücken einwiegen

Varomabehälter aufsetzen

  • 500 g Zucchini, gewürfelt in den Varomabehälter einwiegen
  • 0,5 Tl Salz auf die Zucchini geben

Einlegeboden mit den Frikadellen aufsetzen, verschließen und 25 Minuten, Varoma, Stufe 1 einstellen

Varomabehälter abnehmen (auf einen tiefen Teller stellen), Kartoffeln aus dem Gareinsatz nehmen, Flüssigkeit aus dem Mixtopf in ein anderes Gefäß umfüllen.

  • 300 g Garflüssigkeit
  • 200 g Frischkäse
  • 2 El Dill, getrocknet
  • 1 El Speisestärke, alles 5 Sek. Stufe 5 mixen, dann 4 Minuten 90 ° , Rührstufe, aufkochen

Sauce abschmecken und mit den Fischfrikadellen, den Kartoffeln, dem Gemüse und dem Auberginendip anrichten.

Es ist nicht unbedingt nötig, die Fischfrikadellen in Paprikapulver zu wälzen, allerdings bekommen sie dadurch eine schönere Farbe, weil sie nicht gebraten werden Das Gericht schmeckt auch ohne Auberginendip gut, falls euch die Zeit dafür fehlt oder ihr nicht so gerne Aubergine esst. Ich finde aber, dass es dem Gericht den gewissen Kick gibt.

4 Antworten

  1. Thomas sagt:

    Leckeres Gericht, ich dachte wirklich erst die Fischfrikadellen wären gebraten. 😊

  1. 10. Mai 2020

    […] oben abgedeckt werden muss, falls es droht zu dunkel zu werden. Von diesem leckeren Eiweißbrot im Thermomix zubereitet, werden alle einen Nachschlag […]

  2. 26. Juli 2020

    […] ist. Dazu kommt jetzt der Couscous, die Petersilie, die Eier und die Haferflocken. Falls ihr den Thermomix benutzt wird alles auf Teigstufte ein paar Minuten vermischt. Das geht aber auch ganz einfach mit […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: