Ein Vogelhaus bauen mit einer gedruckten CNC Fräse nach kostenlosem Bauplan #Teil2

Um es kurz zu machen, das Vogelhaus ist fertig und es ist wirklich ein schönes Stück geworden. Die kostenlosen Pläne dafür findet ihr unter dem nachstehend aufgeführten Video, welches mich zum Vogelhaus bauen inspiriert hat. Nochmal der Hinweis dazu: Ihr benötigt eine CNC Fräse um es schnell zu bauen. Hier geht es zu #Teil 1.

Das Material für das Vogelhaus

Ein geübter Holzhandwerker kann natürlich nach den Plänen auch ohne CNC Fräse vorgehen. Bei mir dauerte die reine Fräszeit ca. 8 Std. Dafür benötigt habe ich einen 2 mm und 3 mm Schaftfräser. An dieser Stelle haben die kostengünstigen Chinateile ihren Job ohne Probleme absolviert. Das Tablett kostet ca. 9 Euro inkl. Versand. Deshalb war das teuerste an dem Haus die Siebdruckplatte. Ich habe allerdings Glück, denn in der Familie befindet sich ein selbstständiger Tischlermeister, daher schlug dieser Posten nicht so sehr zu Buche. 😅. Eingedeckt habe ich das Haus zusätzlich mit Pappschindeln, weil welche vom Eindecken der Gartenhäuser übrig waren. Auf Wunsch meiner Frau ist eine Kamera in der Hütte verbaut worden, um die Birdys besser sehen zu können. Natürlich konnte ich es nicht lassen rote Led`s für eine Abendbeleuchtung zu integrieren.

Der Bau des Hauses

Neben einer Mostly Printed CNC (mpcnc) wird eine Cam-Software benötigt um die Fräse zu steuern und die Pläne einzulesen. Nachdem ich mich im Netz erkundigt hatte, fiel meine Entscheidung auf Estlcam . Es ist günstig, gut und hat die meisten Empfehlungen von Usern erhalten. Ich bereue es nicht, denn die Software macht auf den 1/10mm genau was sie soll. Am meisten Sorgen hat mir am Anfang das Fräsen der Zinken gemacht. Um so wenig wie möglich in den Ecken “freizufräsen” habe ich einen 3 mm Fräser genutzt, dementsprechend hat es natürlich länger gedauert. Allerdings hat es sich für mich aber gelohnt, denn mit dem entsprechenden wasserfesten Holzleim sind diese Fugen nun fest verschlossen. Einen Versuch habe ich mit PU-Holzleim gemacht, aber so wirklich besser ist das nicht, und das reinigen der Klebeverbindungen nervt mich auch ein wenig. Nach dem Ausfräsen aller Teile wird das Vogelhaus eigentlich nur noch im Lego-Style zusammengesteckt/verleimt.

Das fertige Vogelhaus

Wie schon geschrieben, die Dachbedeckung ist ein “nice to have”. Ein Vogelhaus bauen macht richtig Spaß, zumal mit den entsprechenden Werkzeugen und Plänen. Hier jetzt das Ergebnis unseres neuen Eyecatchers:

Vogelhaus bauen

Fotos: Copyright Birgit Schüler

Kommentar verfassen